Vorstand Sportanlage Strietkamp Satzung Eintrittsformular Impressum Sitemap

Newsletter

F-Jugend sucht Co-Trainer!

Unser Verein wächst glücklicherweise immer weiter. Speziell im Jugendbereich können wir immer mehr Kinder und Jugendliche für den Verein gewinnen. Da allen gerecht werden soll, suchen wir ab sofort einen Co-Trainer für den Grundlagenbereich (F-Jugend). Wer sich angesprochen fühlt und verantwortungsvoll eine junge Mannschaft fördern möchte, möge sich bei unserem Jugendwart, Nick Delfs, per E-Mail melden (jugendwart@ssc-phoenix-kisdorf.de). Ein Trainerschein ist nicht erforderlich, kann aber über den Verein organisiert und finanziert werden!

Wir haben uns dazu entschlossen, eine neue Rubrik auf unserer Seite ins Leben zu rufen.
Ihr seid alle so kreativ und einfach immer eine tolle Unterstützung unserer Mannschaft, daher wollen wir, dass IHR der Liga-Mannschaft jetzt noch näher kommt!
Du wolltest schon immer eine bestimmte Sache von unseren Spielern, Trainern oder Betreuern wissen? Jetzt hast Du die Möglichkeit...schickt uns einfach eure Fragen per Nachricht und wir werden diese in Interview-Form an die jeweiligen Personen herantragen und beantworten lassen.
Ich bitte euch sehr, darauf zu achten, dass nur ernstgemeinte Fragen gestellt werden!

Soooo, nun lasst eurer Kreativität freien Lauf und wir würden uns wirklich freuen, wenn ihr uns mit euren Fragen bombardiert!

Wolfgang-Bergmann-Gedächtnisturnier 2016

1. Herren B holt den Pokal! Lars Jung wird umjubelter Spieler des Turniers!

In der mal wieder äußerst gut besuchten Kisdorfer Mehrzweckhalle Ole Vogtei gab es anläßlich des 10. Wolfgang-Bergmann-Gedächtsnisturnieres tollen Budenzauber bei grandioser Stimmung mit fußballerischen Überraschungen.

Keine Überraschung war allerdings, dass mal wieder ein Junge aus dem eigenen Kisdorfer Nachwuchs die Top-Trophäe des besten Feldspielers ergatterte: Lars Jung holte sich den begehrten und umjubelten Preis am gestrigen Abend für die lfd. Saison 2016-2017. Im Vorjahr war es Jonas Jeschke und davor Luca Degenhardt. Alles junge top Kicker, die den Sprung in die Verbandsliga aus der eigenen A-Jugend des SSC erreicht haben. "Das freut mich ungemein" strahlte Franz König mit Stolz auf die tolle Jugendarbeit. "Es ist doch einfach klasse, wenn es immer wieder eigene Jungs sind, die unseren Kader der 1. Herren so wirkungsvoll verstärken" bließ Carl-Heinz Warner ins selbe Horn wie Vorstandskollege König.

Die anderen Einzelpreise ergatterten sich Marcel Reiff als bester Torhüter des Abends, Kevin Domann (SSC-B-Jugend) wurde zum besten Nachwuchsspieler gewählt und Gastspieler Steven Zietz holte sich mit 6 Treffern die Torjägerkanone.

Im Mannschaftswettbewerb zog die 1. Herren B nach einem schlechten Auftaktsspiel gegen die Kollegen aus der A-Mannschaft souverän an allen vorbei, dominierte das Halbfinale gegen die U23 und auch die A-Jugend hatte keine Chance im Finale, das mit 2:0 deutlich an die Ligakicker um Hallen-Interimscoach Michi Brehm ging, der seine Truppe offensichtlich genau richtig eingestellt hatte. Neben Kapitän Marc Straube gehörten folgende Spieler zur Siegermannschaft: Tobias Werner, Bjarne Müller, Daniel Meyer, Steven Zietz, Chad Dreyer, Julius Degenhardt sowie die Torhüter Maxi Kobs und Marc Wenk.

Enttäuschend war das Abschneiden des stark besetzten Trainer und Betreuerteams "DIE FLINKEN PINKEN", die außer mit ihren äußerst ausgefallenen Outfits leider nicht wirklich (fußballerisch) zur Geltung kamen und noch nicht einmal das Halbfinale erreichten. Am Ende reichte es nur für einen 5. Platz, was insbesondere den ehrgeizigen Ligacoach Boris Völker mächtig ärgerte, der den FLINKEN als pinker Feldspieler angehörte.

Äußerst positives gibt es hingegen von der A-Jugend zu berichten, die Trainer Thomas Maske offensichtlich gut instruiert hatte. In der Vorrunde zwar nur etwas mehr als Mittelmaß, spielten sie ein geniales Halbfinale und kickten den Top-Favouriten "1. Herren A" mit 3:2 aus dem Turniergeschehen. Das Wunder von Kisdorf wurde dann im Finale gegen die "1. Herren B" nicht vollendet, doch konnte man mit großem Stolz zur Siegerehrung ins Clubhaus fahren und sich den Vize-Hallenmeistertitel abholen.

Das Turnier wurde durch Hardy Kabel und Michi Degenhardt hervorragend geleitet, die die Stimmung ordentlich anheizten und das Geschehen mit Klasse leiteten. Schiedsrichter der Partien waren Dennis Gusmann und sein SSC-Chef Wilken Boie.

Ranking/Trophäen im Überblick:

1. 1. Herren B
2. A-Jugend
3. 1. Herren A
4. U23 (2. Herren)
5. DIE FLINKEN PINKEN (Trainer & Betreuer)
6. B-Jugend
7. 3. Herren
8. Altherren

Torjägerkanone: Steven Zietz (6 Treffer; Gastspieler 1. Herren)
Bester Feldspieler: Lars Jung (1. Herren)
Bester Torwart: Marcel Reiff (Die Flinken Pinken)
Bester Nachwuchsspieler: Kevin Domann (B-Jugend)

Neue Vorstandsmitglieder gewählt

Günther Deike zurück im Vorstand des SSC * Franz König ersetzt Michael Degenhardt

Mit der diesjährigen Mitgliederversammlung 2016 des SSC Phoenix Kisdorf gab es entscheidende Neubesetzungen im Vorstand des sich im Aufwind befindenden Phoenix:

Günther Deike, SSC-Gründungsmitglied, ist - insbesondere zur großen Freude von Kim-André Janßen - zurück im Amt des Kassenwartes. Kim-André Janßen war es, der vor 2 Jahren kurzfristigt eingesprungen ist, als Günther Deike aus privaten Gründen dringend eine Auszeit für die Familie nehmen musste. Nun ist der erfahrene Finanzexperte zurück und Kim-André Janssen kann sich wieder mehr in der Ligabetreuung engagieren ... doch bleibt er dem Vorstand als Schriftführer erhalten, da Uwe Oster aus beruflichen Gründen nach Koblenz umgezogen ist und sein Amt als Schriftführer niederlegen musste.

Da Michael Degenhardt ab 01. November 2016 beruflich ebenfalls ins Rheinland gehen wird, musste auch für ihn ein Nachfolger gefunden werden. Den Posten des 2. Vorsitzenden wird der erfahrene Franz König übernehmen, der bereits mit Wolfgang Bergmann einmal das Zepter der Fußballer im alten SC Kisdorf in den Händen hielt. Michael Degenhardt wird sich aber weiterhin in den Entertainmentbereich des SSC einbringen und insbesondere am Wochenende - zur großen Freude der Liga - das Mikrofon schwingen und den Strietkamp zum Beben bringen. So ganz ohne Michi geht es einfach nicht ...

Mit Konstanz geht es weiter im Vorsitz, denn die Führungsposition bleibt mit Vereinsgründer Carl-Heinz Warner unverändert besetzt und auch Jugendwart Nick Delfs hat um zwei Jahre verlängert.

Zur Unterstützung von Nick Delfs wurde Nico Brehm in den Beisitz des Vorstands befördert, der sich seit vielen Jahren vorbildlich für den SSC als Trainer und Macher gekonnt in Szene setzt. Mit Nico Brehm bekommt der Vorstandskreis des SSC mehr als nur eine Verstärkung für die Jugendausbildung.

Es geht weiter voran ... ein Verein im Aufwind!

JOBANGEBOT: DFB-SCHIEDSRICHTER FÜR DEN PHOENIX!!!

Es ist mal wieder soweit: die neuen Schiedsrichteranwärterlehrgänge für das Frühjahr 2017 stehen - ANMELDESCHLUSS ist der 16. DEZEMBER 2016!

Wir suchen Vereinsmitglieder (Jugendliche ab 16 Jahre und Erwachsene), die wir im Namen des Phoenix zum DFB-Schiedsrichter ausbilden möchten.

Folgender Ablauf des Schiedsrichter-Anwärterlehrgangs, der
nur 1 x im Jahr stattfindet ist, geplant:

1. Einweisung: 20.01.2017, 19.00 Uhr, Sportlerheim Negernbötel
2. Lehrgangstage: 04. und 05.02.2017 (10.00h - 16.00h) sowie 11.02.2017 (09.30h-16.00h)
3. Prüfungstag: 12.02.2017 (10 - 13 Uhr)

DFB-Schiedsrichter beim SSC ist ein attraktiver Nebenjob für fußballbegeisterte Vereinsmitglieder! Ein Job, der sich für den Schiedsrichter, seine Mannschaft und den Verein lohnt:

- Beitragsfreiheit im SSC Phoenix Kisdorf
- Freier Eintritt zu allen Fußballspielen im Verbandsgebiet
(exkl. Bundesliga)
- Lehrgangskosten trägt der SSC Phoenix Kisdorf
- Freier Eintritt zu kostenpflichtigen Veranstaltungen des
SSC Phoenix Kisdorf (z.B. Weihnachtsfeier)
- 50,00 € (!!!) Sonderbonifikation für die Mannschaftskasse des
SSC-Teams, aus dem der neue SR-Anwärter kommt
- Komplette Schiedsrichterausstattung GRATIS
incl. Erneuerungsanschaffungen
- Ferner erhält jeder Schiedsrichter/-assistent pro offiziellen
Einsatz bis zu 33,00 € Spesen- und Kostenvergütung sowie
zusätzlich die Fahrtkosten entschädigt!

INTERESSENTEN melden sich bitte möglichst kurzfristig bei
Wilken Boie, SSC-Schiriobmann, (0151) 62403114, oder
Kim-André Janßen, SSC-Vorstandsmitglied, (0172) 5887879!
Die jeweiligen Emailadressen sind auf der SSC-Homepage hinterlegt.

Los geht's, ergreift diese Chance,
wir freuen uns auf Euch!!!

Der Vorstand des SSC Phoenix Kisdorf

Athletiktraining beim PHOENIX

Seit Anfang des Jahres macht unsere B-Jugend - zusätzlich zum normalen Mannschaftstraining - noch ein weiteres Athletiktraining.
Das sogenannte CALISTHENICS Programm von Trainer Thomas Schuth verbindet fußballspezifische Ausdauerelemente mit grundlegenden Kräftigungs- und Stabilisationsübungen.
Trotz aller Anstrengung kommt bei keiner Einheit der Spaß zu kurz .
Aufgrund der hohen Effizienz bucht nun auch unsere A-Jugend regelmäßige Stunden und die mannschaftsleitenden Trainer erfreuen sich über die verbesserte Athletik ihrer Spieler.

Hier geht es zur Angebotsseite

JUGENDTRAINER GESUCHT

D-Jugendtrainer gesucht! Unser Verein wächst glücklicherweise immer weiter. Speziell im Jugendbereich können wir immer mehr Kinder und Jugendliche für den Verein gewinnen. Da allen gerecht werden soll, suchen wir ab sofort einen Trainer für den Grundlagenbereich (D-Jugend). Wer sich angesprochen fühlt und verantwortungsvoll eine junge Mannschaft fördern möchte, möge sich bei unserem Jugendwart, Nick Delfs, per E-Mail melden (jugendwart@ssc-phoenix-kisdorf.de). Ein Trainerschein ist nicht erforderlich, kann aber über den Verein organisiert und finanziert werden!

Der Phoenix hebt ab!

Stolz präsentieren wir hiermit noch einmal die Übersicht über das Erreichte unserer jeweiligen "ersten Großfeldmannschaften" des Phoenix. Die 1. Herren holt in überragener Manier den Kreisligatitel und steigt dadurch in die Verbandsliga auf. Die 1. A-Jugend gewinnt die Kreisklasse und schafft somit den angestrebten Aufstieg in die Kreisliga. Die 1. B-Jugend schafft den sensationellen Aufstieg in die Verbandsliga. Die 1. C-Jugend hält durch einen fantastischen Schlussspurt die Kreisliga. Wir freuen uns auf die kommende Saison und wünschen allen Anhängern, Unterstützern und Vereinsmitgliedern eine erholsame Sommerpause! Zusätzlich haben wir soeben erfahren, dass sogar unsere U23 noch den Aufstieg geschafft hat und startet somit in der kommenden Saison in der Kreisklasse A!!!

WILKEN BOIE IST NEUER SCHIEDSRICHTER-OBMANN

Wilken Boie hat mit Wirkung vom 18.06.2016 zur Entlastung von Totti Wagnitz die Leitung der Schiedsrichterabteilung übernommen. Thorsten Wagnitz wird Wilken Boie als Stellvertreter in dieser neuen Führungsfunktion unterstützen.
Durch die Erfolge im Stormarner Schiedsrichterlehrgang ist unsere Abteilung auf 12 Schiedsrichter angewachsen, von denen aktuell 10 Mitglieder als Zählschiedsrichter für den SSC gewertet werden => neu dabei sind:
- Lennart Andresen
- Steven Radke
- Thimon Radke
- Florian Schönfeldt

SSC-PLATZBELEGUNGSPLAN SAISON 2016/2017 STEHT!

Hier geht es zum Platzbelegungsplan für die Saison 2016/17 [28 KB]

Gemeinde lässt Vereine im Regen stehen!!!

Fußballer befürchten ein Ausbluten der örtlichen Vereine!Mit großem Unverständnis reagiert der Vorstand des Kisdorfer Fußballvereins SSC Phoenix Kisdorf auf den jüngsten Beschluss vom 18.04.2016 des Ausschusses „Jugend, Soziales, Kultur und Sport“, wonach die Kosten für eine dringend notwendige Rasensanierung in voller Höhe(6.000 EUR) vom Sportverein getragen werden solle. Der entsprechende Antrag auf Zuschuss wurde abgelehnt. Zuschüsse, die es in der Vergangenheit regelmäßig gab und sogar in einem offiziellen Protokoll der Gemeinde aus 2014 als Vertragsbestandteil deklariert sind, könne man angesichts sich verändernder Haushaltszahlen nicht mehr gewähren, hieß es seitens des Ausschusses. Insbesondere die Vorsitzende, Hannelore Huffmeyer (FDP), und auch Bürgermeister Reimer Wisch zeigten sich leider auch nicht sonderlich diskussionsbereit. "Es wird am falschen Ende gespart, die Zeche zahlen am Ende Kisdorfs Kinder und Jugendliche, die keine intakten Sportmöglichkeiten mehr zu bezahlbaren Beiträgen haben", schimpft SSC-Vorstand Carl-Heinz Warner. Letztlich, so die Fußballer, sei diese Sparmaßnahme eine Milchmädchenrechnung, da der Verein aus eigenen Mitteln solche Maßnahmen an Gemeindeeigentum nicht selber durchführen kann und ein Sanierungsstau entsteht, der zu erheblichen Folgekosten führen kann, so das Argument der Sportler. Das ganze erfolgte auch noch ohne Ankündigung, geschweige denn einem konstruktiven Lösungsvorschlag. Eine entsprechende Kommunikation mit den Verantwortlichen fand nicht statt, obwohl die jüngsten Wirtschaftszahlen des SSC Phoenix Kisdorf offen und transparent vorlagen und die Gemeinde darüber informiert war, dass der Verein die Sanierung finanziell nicht tragen kann.
Ein völliges Rätsel ist für den SSC Phoenix Kisdorf insbesondere auch das Abstimmungsverhalten der SPD zu dieser Frage. Immerhin habe sich die SPD in ihrem Grundsatzpapier zur Sportförderung der Unterstützung der ehrenamtlichen Vereine verschrieben. Auch auf der lokalen Website der Partei heißt es dazu: "Kisdorf braucht für Kinder und Jugendlichen ein sportliches Zuhause, und wir Sozialdemokraten werden sportlich dabei sein, um dieses zu erhalten. Wir wollen im Rahmen eines soliden Gemeindehaushalts mithelfen, dass der Sport in Kisdorf einen festen Platz behält."
"Papier ist aber geduldig. In der Praxis werden wir mit unseren Sorgen regelmäßig alleingelassen. Einzig die CDU unterstützt uns hier in Kisdorf und ist sich darüber im Klaren, dass das soziale Engagement der Sportvereine für die Gemeinde eminent wichtig ist", betont der 2. Vorsitzende der Fußballer, Michael Degenhardt. Im Vorstand herrsche Einigkeit darüber, dass man für seine Interessen streiten und kämpfen werde. "Schließlich geht es hier um hunderte Kinder und Jugendliche, die von uns betreut und von der Straße geholt werden. Wir dürfen nicht einfach hinnehmen, dass sich die Gemeinde aus ihrer sozialen Verantwortung immer mehr verabschiedet", so Carl-Heinz Warner. Der Verein fordere ein Umdenken der Verantwortlichen. "Jedes Kind, egal ob aus armen oder vermögenden Verhältnissen, soll bei uns die Möglichkeit haben, Sport zu betreiben. Das geht jedoch nur, wenn die Kosten mit zielgerichteter Unterstützung der Gemeinde sozialisiert werden. Andere Gemeinden stellen sich ihrer Verantwortung ganz anders und helfen den ehrenamtlichen Vereinen nach Leibeskräften bei der Bewältigung ihrer Aufgaben. Das erwarten wir auch von der Gemeinde Kisdorf", betonen die Verantwortlichen des Fußballvereins, die zugleich den Schulterschluss mit anderen Kisdorfer Vereinen suchen, die ebenfalls von diesem Kahlschlag betroffen sind.

Neuer Materialwart

Neuer Materialwart im SSC Phoenix Kisdorf

Mit sofortiger Wirkung wurde Knut Andresen - im Rahmen der Vorstandssitzung am 06.09.2015 - zum Materialwart ernannt und als Beisitzer in den Vorstand des SSC Phoenix Kisdorf berufen.

Knut Andresen kennt den Verein seit Jahren sehr gut und ist emotional stark mit dem Phoenix verbunden - das zeigen auch seine unermüdlichen ehrenamtlichen Einsätze: "Wenn es etwas zu tun gibt, ist Knut fast immer dabei" - echt vorbildlich.

Knut ist somit 1. Ansprechpartner für alle Altherren-, Herren- und Jugendtrainer, wenn es um Trainingsmaterialien (z.B. Tore, Bälle, Hütchen etc.) und sonstige "Fußballer-Hardware" geht. Er wird für die nötige Ordnung und Transparenz sorgen sowie die Abläufe optimieren. Eine Bestandsaufnahme wird bereits kurzfristig bei allen Mannschaften erfolgen.

Mit aktuell sensationellen 380 Mitgliedern haben wir eine Vereinsgröße erreicht, die weiterer Unterstützung bedarf, damit wir allen Fußballern ein qualitativ hochwertiges Niveau bieten können, das auch weiterhin viel Freude macht.

Bitte unterstützt Knut bei seiner neuen Aufgabe kooperativ.

Wir haben uns sehr gefreut, dass Knut bei unserer Anfrage nicht lange gezögert hat.