Vorstand Sportanlage Strietkamp Datenschutzerklärung Satzung Eintrittsformular Impressum Sitemap

Spielberichte 2017/2018

SSC Phoenix Kisdorf III - SC Hasenmoor

Am heutigen Sonntag den 15.04 empfingen wir den SC Hasenmoor. In den ersten 10 Minuten bekam die Mannschaft kein Zugriff auf den Gegner. Nach einer Umstellung durch Sven Biehl gelang es endlich den Gegner in den Griff zu bekommen. Dies wurde nach guter Vorarbeit von Lars Friese durch Alex Schwarz mit dem 1 zu 0 in der 23 Minute belohnt. In der 33 Minute klingelte es erneut im Netz der Gäste. Malte Behrend war nach einer Ecke mit dem Kopf zur Stelle. Dennis Wall mußte dann in der 38 Minute verletzungsbedingt vom Feld was den Trainer wieder veranlasste die Mannschaft umzustellen. Mit dem 2 zu 0 ging es in die Pause. In der 2.Halbzeit verflachte das Spiel zusehend. Viele individuelle Abspielfehler auf beiden Seiten führte zu keinem flüssigen Spiel in Halbzeit 2. Dann kam die 83 Minute in der Luis Richter sich ein Herz nahm und aus 25 Metern (Abseitsverdächtigt) einfach mal abzog und den Ball ins Tor versenkte. Die letzten Minuten ließ unser Team nichts mehr anbrennen und verdiente sich durch eine gute 1.Halbzeit 3 Punkte.

TSV Kattendorf II - SSC Phoenix Kisdorf III

In einer von vielen Fehlern geprägten ersten Halbzeit ,schafften wir es nicht richtig ins Spiel zu finden. Viele individuelle Fehler brachten den Gegner in der 35 Minute 1-0 in Führung. In der 2ten Halbzeit spielte die Mannschaft viel engagierter und hatte den Gegner im Griff. Durch einen Fehler im Mittelfeld verloren wir den Ball was dann zum 2-0 in der 58 Minute für Kattendorf führte. Trotzdem gab die Mannschaft nicht auf was dann durch Dennis Neiböck in der 78 Minute belohnt wurde. Trotz mehrerer Großchancen viel der Ausgleich nicht mehr.

SSC Phoenix Kisdorf III - Schmalfelder SV II

Nach einer langen Winterpause ging es für die 3. Herren endlich wieder los. Der Ball rollt wieder.
Am Strietkamp empfingen wir die 2.Herren des Schmalfelder SV
In einer couragierten 1.Halbzeit, schoss Lars Bade in der 12 Minute mit einem strammen Schuss von Rechts ins lange Eck.
Leider belohnte sich die Mannschaft in der 1. Halbzeit nicht weiter für Ihre Dominanz.
In Halbzeit 2, klingelte es nach 3 Minuten im Kasten der Schmalfelder. Tobias Kähler versenkte nach schöner Vorarbeit von Scott Winterbottem zum 2 zu 0. Danach wurde das Spiel von vielen Fehlpässen und individuellen Fehlern auf beiden Seiten geprägt.
In der 59 Minute stand dann Lars Friese nach schöner Vorarbeit von Yannik Fink richtig und netzte zum 3 zu 0 ein.
Den Höhepunkt des Spiels blieb Yannik Fink vorbehalten: in der 85 Minute erhöhte er mit einem sehenswerten Freistoss auf 4 zu 0.
Dies war ein Sieg der Kategorie nicht schön aber wichtig.

Hallenturnier beim SC Hasenmoor

Im ersten Spiel gegen Schmalfelder SV 1 war das Glück nicht auf unserer Seite. Trotz mehrer Großchancen sprang leider nur ein 0 zu 0 raus. Im zweiten Spiel mussten wir eine 2 zu 4 Niederlage hinnehmen. Nach einem 3-0 Rückstand kamen wir durch zwei Tore von K. Lohse nochmal ins Spiel, kassierten aber postwendend das 2-4. Im Spiel 3 siegten wir dank L. Bade, L.Friese und W. Boie souverän gegen den Schmalfelder SV III. Im 4ten Entscheidenden Spiel unterlagen wir 2-1 gegen Hasenmoor Blau. Dadurch verspielten wir leider den 3ten Platz der uns zur weiteren Teilnahme berechtigt hätte.

SSC Phoenix Kisdorf III - TSV Kattendorf II

DRITTE FEIERT KANTERSIEG IM DERBY

Am 7. Spieltag hatte unsere Dritte zum Derby den TSV Kattendorf II zu Gast. Nach einer ganz kurzen Abtastphase legte unsere Truppe dann richtig los. In der 8. Minute war es der Ex-Kattendorfer, Lukas Ahrens, der im gegnerischen Strafraum zur Stelle war und zum frühen 1:0 einschieben konnte. Nur drei Minuten später zog Maurice Andresen aus zentraler Position ab, aber der gegnerische Schlussmann konnte den Ball noch an die Latte lenken. Doch Hannes Hilke schaltete als schnellstes und köpfte zum 2:0 ein.
Nun hatte sich unsere Mannschaft in einen Rausch gespielt und ließ die Gäste kaum zur Entfaltung kommen. In der 18. Minute segelte ein Freistoß in den Kattendorfer Strafraum und „Kopfballungeheuer“ Maurice Andresen setzte sich im Luftkampf durch und ließ den Ball zum 3:0 über den Schädel rutschen.
Kurz darauf musste er verletzungsbedingt ausgewechselt werden und Ludwig Richter kam in die Partie. Dieser musste nicht lange warmlaufen und traf in der 28. Minute, zwei Minuten nach seiner Einwechslung, nach einem schnellen Konter zum 4:0.
In der 32. Minute war es eine sehr schöne Kombination am gegnerischen Strafraum, den Lukas Ahrens abschloß und mit seinem zweiten Treffer zum 5:0 vollendete.
Weitere sechs Minuten später kam es zu einem Angriff über unsere rechte Angriffseite. Maurice Herzberg brachte eine Flanke vor das Tor der Gäste, wo Nico Pohlmann kurz vor der Grundlinie noch an den Ball kam und diesen auf Hannes Hilke ablegte, der zum 6:0 nur noch einschieben brauchte. Mit diesem deutlichen Vorsprung ging es kurz darauf in die Halbzeitpause.

Auch nach dem Wechsel machte unsere Mannschaft klar, dass sie heute einen deutlichen Sieg einfahren möchte. Bereits in der 52. Minute war es Mawe Lohse mit einem Fernschuß, der auf 7:0 erhöhte. Danach schaltete unsere Mannschaft einige Gänge heraus und spielte die Partie souverän herunter. Dennoch ließ unser Team keine Chancen für die Kattendorfer zu. In der Schlussphase sorgte Dennis Wall dann für den Schlusspunkt. In der 90. Minute konnte ein Eckball nicht weit genug geklärt werden, so dass Dennis Wall aus der Entfernung zum 8:0 treffen konnte.
Ein verdienter Sieg unserer Mannschaft, die dadurch den Anschluß nach oben herstellen konnte.

SSC Phoenix Kisdorf III - Kaltenkirchener TS III

DRITTE MIT UNENTSCHIEDEN IM DERBY

Am 2. Spieltag in der Kreisklasse C-S2 traf unsere Dritte im Derby auf die Kaltenkirchener TS III.
Zu Beginn des Spiels schien unsere Mannschaft gedanklich noch in der Kabine. Anders ist es nicht zu erklären, wie sich die Gäste in unserem Strafraum durchsetzen konnten und völlig ungehindert vor dem Tor den Mitspieler fanden. Somit lief unsere Mannschaft bereits früh dem Rückstand hinterher.
Die Kaltenkirchener Routiniers spielten es sehr ruhig und da unsere Mannschaft noch keinen Druck erzeugte, entwickelte sich eine eher langweilige erste Hälfte, in der die Gäste ihre Führung fast problemlos herunterspielen konnten.
Nach dem Wechsel wirkten wir deutlich überzeugter und konnten direkt nach dem Anpfiff ausgleichen. Einen sehenswerten Pass von Christian Bade nahm Lukas Eder auf und traf zum 1:1.
Kurz darauf musste die Partie auf Grund eines Gewitters kurz unterbrochen werden. Nach dieser erneuten Pause fanden wir wieder besser ins Spiel.
In der 55. Minute brachte Nico Pohlmann eine punktgenaue Flanke in den Strafraum, wo erneut Lukas Eder zur Stelle war und die Partie mit seinem zweiten Treffer drehte.
Nun wurde das Spiel deutlich unterhaltsamer und die „Oldies“ der Kaltenkirchener TS waren gefordert. Allerdings waren diese dann auch zur Stelle.
In der 70. Minute war es Oliver Flack und nur drei Minuten später Lars Ebeling, die das Spiel erneut drehten.
Unsere Dritte zeigte jedoch eine tolle Moral und warf noch einmal alles nach vorn. Etwas glücklich fiel dann auch der Ausgleich. Maurice Andresen kam aus circa 20 Metern zum Schuß, der zwar am Tor vorbeigegangen wäre, aber Lars Friese stand mit seinem Goldfüßchen genau richtig und fälschte den Ball zum 3:3 ab.
In der Schlussphase hatten beide Teams noch die Möglichkeit, die Führung zu erzielen, aber es blieb am Ende beim gerechten Unentschieden in einem unterhaltsamen Derby.